Sind sie strapazierfähiger und psychisch belastbarer als andere Kinder?
 

Ute Limacher-Riebold ist selbst ein ATCK (Adult Third Culture Kid) und lebt seit ihrer Kindheit im Ausland. Aufgrund ihrer eigenen Erfahrung arbeitet und unterstützt sie Expat Familien bei deren neuem Leben in der Fremde. Vor kurzem habe ich an einem ihrer Workshops zum Thema „Resilienz“ in Den Haag teilgenommen. In einem anschließenden Gespräch erfuhr ich, dass sie auch gezielt Workshops anbietet, in denen uns Expat Eltern erklärt wird, wie wir unseren Nachwuchs ebenfalls unterstützen können, widerstandsfähiger zu werden. Es stellte sich heraus, dass wir Expats insbesondere die vielen verschiedenen Kontexte/ Kulturen dafür nutzen können. Natürlich habe ich sie sofort gefragt, ob sie für unseren Blog und unsere Leser ihr Wissen teilen möchte. Heute schreibt sie daher auf Deutsch nur für uns:


 
 

Resilienz ist nicht angeboren, aber sie ist lernbar!


 
Resilienz in Kindern
 

Es ist ganz wichtig unsere Expat Kinder (Kinder, die im Ausland aufwachsen und öfters umziehen) dabei zu unterstützen, resilient(er) zu werden. Wenn ein Kind bspw. hinfällt hat es den natürlichen Drang wieder aufzustehen. Es kann eine sehr schmerzhafte Erfahrung sein, die das Wiederaufstehen erschwert.
 
Eltern, Lehrer und das gesamte soziale und schulische Umfeld können ein Wesentliches dazu beitragen, Kindern und Jugendlichen beim Wiederaufstehen zu helfen und so bei der Bildung von Resilienz zu unterstützen.
 
 
 
Egal ob es sich um schwierige Situationen in der Familie oder Misserfolge in der Schule geht. Um schwierige Herausforderungen erfolgreich zu meistern bedarf es mehrerer Faktoren. Dabei geht es nicht darum gute Noten zu schreiben oder Hochleistungen zu erbringen. Read more

Sweet Home Alabama

Olga Interview TitelUnd hier ist er nun endlich der zweite Teil unserer Baby-Talk Reihe. Beim letzten Interview hatten wir eine junge Mutter aus Istanbul. Diese Woche erzählt uns Olga, die derzeit mit Kind und Kegel in Tuscaloosa/Alabama wohnt, wie sie ihre Schwangerschaft und die ersten zehn Monate als junge Mutter in den USA erlebt…

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Read more

Gehen wir für mehr als nur ein paar Wochen Urlaub in ein fremdes Land, werden wir zum Teil mit einem völlig anderen Way of Life konfrontiert. Nicht nur, dass vielleicht das Essen und das Klima ein anderes ist. Auch Lebenskonzepte, soziale Gerechtigkeit, Armut, Kriminalität oder was richtig und was falsch ist, weichen in anderen Ländern und Kulturen häufig stark von unseren Vorstellungen ab. Der Kulturschock ist eine Stressreaktion des Psyche und des Körpers auf diesen neuen Way of Life.
 
 
 
 
 
 
Read more

Umziehen in ein exotisches Land kann auch herrlich aufregend sein. Neugierig und enthusiastisch begeben wir uns auf eine Entdeckungsreise. Insbesondere uns Mitreisenden öffnen sich ganz neue Türen und Möglichkeiten, weil wir endlich soviel mehr Zeit und zumindest anfangs wenig Verpflichtungen haben. Manche Menschen mögen ja keine Veränderungen, doch ich finde das immer spannend. Und so mach ich es mir zur Aufgabe, meine neue Heimat schnellstens kennen zu lernen und zu entfremden. Großartig, da krempel ich doch direkt mal die Ärmel hoch und los gehts.
 
routine

Ich geniesse es also erstmal keinen Termindruck zu haben. Nicht um 8 Uhr irgendwo pünktlich auf der Matte zu stehen, Arbeitsleistung zu zeigen und danach die Kinder auch bis spätestens vier Uhr aus dem Kindergarten abgeholt zu haben. Das war doch häufig sehr stressig.
 

Nun leben wir in Holland, Nordholland um genau zu sein. Und auch hier war und ist mein Expeditionsbedarf ungebremst. Nur die Dynamik fehlt! Für mich ist das kein Widerspruch. Was ich vielmehr meine ist, wenn Du anfangs das Fehlen von jeglicher Routine so herrlich befreiend findest, landest Du vielleicht ähnlich wie ich irgendwann an dem Punkt, dass Du nichts mehr geschafft bekommst!? Read more

KulturmerkmaleIm ersten Beitrag dieser Reihe ging es vor allem darum erst einmal zu definieren, was Kultur den eigentlich ist. Kulturwissenschaftler wie Geert Hofstede, Edward T. Hall, Gerhard Maletzke, Fons Trompenaars oder auch Alexander Thomas arbeiten aber auch seit den 70ern daran, herauszufinden, welche Merkmale für Kulturen denn eigentlich typisch sind und haben unterschiedliche Modelle entwickelt, die Kulturen voneinander unterscheiden und dadurch vergleichbar machen. Einige dieser Theorien betiteln diese Besonderheiten als Dimensionen, andere Standards. Wir haben in diesem Artikel die wichtigsten dieser Unterscheidungsmerkmale einfach einmal zusammengefasst – ganz unwissenschaftlich, dafür aber besonders praxisbezogen ☺…

 
 
 
 

Wie sich Kulturen voneinander unterscheiden


 
 
Read more