Erinnerst Du Dich an meinen letzten Beitrag? Da ging es um Gewichtsveränderung beim Leben im Ausland.
 

Einer der Gründe, die ich dort aufgeführt habe, könnten die Hormone Adrenalin und Noradrenalin sein. Dieses Duo wird bei allen ungewohnten Situationen, die Dich in Alarmbereitschaft versetzten, gebildet. Neben dem beschriebenen Duo aus Adrenalin und Noradrenalin gibt es noch das Cortisol. Das möchte dort auch mitspielen. Wie die drei zusammen gut auskommen, erkläre ich Dir wie angekündigt also heute.
 
Nach dem Umzug ist oftmals Dein Körper in Alarmbereitschaft, denn bspw. kennst Du die neuen Nachbarn noch nicht, der bewaffnete Sicherheitsbeamte der Dich am Shoppingcenter begrüßt macht Dir etwas Angst, die Verkehrsschilder die Du nicht lesen kannst oder auch die fehlenden Verkehrsschilder können ebenfalls eine kleine Stressreaktion bei Dir auslösen.


 

 
 

Essen gegen Stress!


 
 
Dr Cortisol

Stress stellt Energie bereit, denn der Körper denkt:
 
„Wenn es so gefährlich ist, dann muss ich bestimmt gleich fliehen. Um fliehen zu können, muss ich stark und kräftig sein. Um stark zu werden, muss ich essen!“
 
Keiner flieht vor diesen Situationen, sondern wir stellen uns täglich tapfer diesen Herausforderungen. Schließlich wollen wir das Abenteuer Ausland bestehen und nicht erschöpft aufgeben. Was kann uns also helfen, um nicht der Erschöpfung zum Opfer zu fallen? Um diese Frage zu beantworten, möchte ich einen Schritt weiter vorn beginnen. Nämlich bei der Frage, wie nehmen wir Gefahrensignale oder auch Stress eigentlich wahr? Read more

Gewissheiten

Ich gebe zu – ich habe schon einige Zeilen über Gefühle geschrieben. Überwiegend aus meiner ganz persönlichen, subjektiven Perspektive. Diese Woche möchte ich gerne ein etwas objektiveres Licht in die Gefühlswelt von Expats bringen. Nicht, weil ich hier auf die Tränendrüse drücken will, sondern weil es mir am Herzen liegt, dir als vielleicht zukünftige ExpatPartner(in) eine Idee davon zu geben, was sich in der Fremde für dich vielleicht etwas anders anfühlen könnte, als „zu Hause“.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Read more