Coaching

Stell dir vor: Du hast dir vorgenommen in deine Weiterentwicklung im Ausland zu investieren und einen eigenen Coach angeheuert. All deine Probleme sind auf einmal wie weggeblasen. Schon weisst du mit jeder Situation im Ausland umzugehen. Vorbei sind die Zeiten, in denen du während deines Auslandsaufenthaltes in jeden Fettnäpfchen tratst. Macht Platz, ihr alten Schwächen. Okay, das wäre ein relative kurzer Artikel, …wäre da nicht ein kleines Detail: …ähm..die Realität.
 

Die sieht nämlich anders aus. Sonst würden die Drähte jedes nächstbesten erreichbaren Coach längst heißglühen. Tun sie aber nicht. Wie mir scheint aus dem Grund, dass viele Menschen den Wert und die Arbeit eines (Lebens- oder Karriere-)Coaches nicht verstehen. Deswegen kauft man lieber nicht die Katze im Sack. Vorurteile gegenüber einer bestimmte Berufsgruppe zu haben ist normal. Jeder von uns läuft mit denen im Gepäck durchs Leben, und besonders im Ausland werden unsere Vorurteile auf die Probe gestellt. Ich dachte zum Beispiel immer, dass man mit Anwälten auf keinen Fall Spass haben könnte. Bis ich mit nicht nur einem, sondern gleich zwei Anwälten eine Wohnung teilte, und wir bis heute Freunde sind. Ich bin daher neugierig, welches Bild du dir beim Begriff Coach ausmalst. Spiritueller Humbug? Nur Fragen ohne Antworten? Jemanden dafür zu bezahlen, noch mehr zu arbeiten? Ein Problemlöser?
 


 
 

Missverständnisse beim Coaching!


  Read more